Vertrauensarbeitszeit | EASYPEP Lexikon

Vertrauensarbeitszeit

Was ist das eigentlich?

Bei der Vertrauensarbeitszeit tritt die eigentliche Arbeitszeit in den Hintergrund und zu erledigenden Aufgaben in den Vordergrund. Es ist ein Modell der Arbeitsorganisation, bei dem der Arbeitgeber selbst für die Erfassung seiner Arbeitszeit verantwortlich ist und es keine Stempeluhr gibt. Der Arbeitgeber muss dem Arbeitnehmer insofern vertrauen, dass Arbeitsleistungen innerhalb eines bestimmten Zeitraums wirklich erledigt werden, ohne, dass eine direkte Kontrolle vorhanden ist.

Kritik

Dadurch, dass das Zeitmanagement an die Arbeitnehmer übergeben wird, kann es leicht passieren, dass der Überblick über das, was wirklich in einem bestimmten Zeitraum zu schaffen ist, verloren geht. Kritiker führen an, dass es so nicht zur Erleichterung, sondern zur erheblichen Mehrarbeit eines Arbeitnehmers kommen kann, der unter Druck steht, die ihm aufgetragenen Arbeiten in einem bestimmten Zeitraum zu erledigen. Eine genaue Zeiterfassung zum Beispiel integriert in einen Online Schichtplaner kann also auch Vorteile haben.



EASYPEP 30 Tage kostenlos & unverbindlich testen!


  • Keine Zahlungsdaten erforderlich
  • Keine automatische Verlängerung
  • Support bei der Einrichtung


Jetzt Testaccount erstellen



Dienstplan Software - Best of 2013