Frauenquote | EASYPEP Lexikon

Frauenquote

Definition

Eine Frauenquote oder allgemein die Geschlechterquote bezeichnet eine geschlechterbezogene Quotenregelung bei der Besetzung von Ämtern.

Umsetzung

Das deutsche Gesetz, das 2015 in Kraft trat, soll dafür sorgen, dass die Teilhabe an Führungspositionen von Männern und Frauen gleichberechtigt wird. Davon betroffen sind aber nur etwa 104 börsenorientierte Unternehmen. Sie sind seit Anfang 2016 dazu verpflichtet, mindestens 30% des Aufsichtsrats mit Frauen zu besetzen. Wird die Quote nicht erfüllt, bleiben die Posten leer. Weitere 3500 Unternehmen sind verpflichtet sich ein beliebiges Ziel zur Gleichberechtigung zu setzen.

Entwicklung und Fortschritte

Etwa zwei Jahre nach Einführung ist der Anteil an Frauen auf Führungsebene nur leicht gestiegen und Forderungen nach härteren Maßnahmen werden laut. Zwar sind in den verflichteten Unternehmen mittlerweile etwa 28 Prozent der Führungsposten mit Frauen besetzt, jedoch wurde sich in 70 Prozent der Firmen, die sich eine Zielgröße gesteckt haben, eine Zielgröße von "Null Frauen" gesteckt. Es werden nun feste Quoten auch für Vorstände und nicht börsenorientierte Unternehmen gefordert.



EASYPEP 30 Tage kostenlos & unverbindlich testen!


  • Keine Zahlungsdaten erforderlich
  • Keine automatische Verlängerung
  • Support bei der Einrichtung


Jetzt Testaccount erstellen



Dienstplan Software - Best of 2013