Arbeitszeitmodelle | EASYPEP Lexikon

Arbeitszeitmodelle

Was ist das?

Arbeitszeitmodelle können im Rahmen von Tarifverträgen, Arbeitsverträgen und dem Arbeitszeitgesetz entstehen. Mittlerweile gibt es viele verschiedene Modelle, die miteinander kombiniert werden können und individuell zu bestimmten Unternehmen passen. Beispiele für Arbeitszeitlösungen wären etwa die Gleitzeit, Nacht- und Schichtarbeit, Arbeit im Homeoffice oder die Jahresarbeitszeit, bei der je nach Bedarf in bestimmten Monaten mehr oder weniger gearbeitet wird.

Warum es sich für Unternehmen lohnt, Arbeitszeiten zu überdenken

Natürlich hat jedes der oben aufgeführten Modelle Vor- und Nachteile, doch alle wollen Abläufe im Unternehmen optimieren und sorgen meist für mehr Arbeitnehmerattraktivität. Nicht nur für die Mitarbeiter, auch wirtschaftlich kann sich eine Umstellung positiv auswirken, beispielsweise dadurch, dass Platz gespart wird und sich die Produktivität der Angestellten erhöht.

Wie Unternehmen flexible Modelle umsetzen

Natürlich ist es schwieriger, Überblick über wechselnde Zeiten zu behalten, als über Mitarbeiter, die jeden Tag von 8 Uhr bis 17 Uhr arbeiten. Einfach wird es mit einer Online Schichtplanung, die Arbeitgebern einen genauen Überblick über alle Zeiten der Arbeitnehmer verschafft und Mitarbeiter außerdem bei Bedarf interaktiv in die Planung der Schichten mit einbeziehen kann. Zusätzlich ist in Online Schichtplaner häufig eine Zeiterfassung integriert, die super einfach alle Arbeitseinsätze auf die Sekunde genau dokumentiert.



EASYPEP 30 Tage kostenlos & unverbindlich testen!


  • Keine Zahlungsdaten erforderlich
  • Keine automatische Verlängerung
  • Support bei der Einrichtung


Jetzt Testaccount erstellen



Dienstplan Software - Best of 2013