7 Tipps um Mitarbeiter zu halten | EASYPEP "
easypep blog logo









7 Tipps, wie du vermeidest, dass deine besten Mitarbeiter kündigen

carolin henkelmann von easypep gibt euch tipps für eure PersonalplanungCarolin Henkelmann











Gute Mitarbeiter zu finden ist schwierig, denn jedes Unternehmen will sie haben! Hat man erstmal welche gefunden, sollte man auf sie achtgeben. Denn die Einarbeitung eines neuen Mitarbeiters birgt mehr Aufwand, als wir uns vorstellen. Studien haben ergeben, dass etwa ein halbes Jahr vergeht, bis ein Mitarbeiter am “Break-Even-Point” angelangt ist, also genauso viel kann, wie der Angestellte vor ihm. Mit unseren Tipps sorgst du dafür, dass deine Mitarbeiter motiviert sind und sich wohlfühlen, sodass sie gar nicht daran denken, zu gehen!




1. Sei transparent

Es ist wichtig, nicht nur die Erfolge mit deinen Mitarbeitern zu teilen. Es tut gut, auch Bereiche im Unternehmen offenzulegen, in denen noch nicht alles hundertprozentig rund läuft. So wissen deine Mitarbeiter, dass du die Schwachstellen wahrnimmst. Außerdem ist mehr Verständnis vorhanden, wenn Du weniger Zeit oder Geld in andere Projekte oder Baustellen investieren kannst.



2. Folge Deinen eigenen Regeln

Integrität ist der Schlüssel. Es funktioniert nicht, Pünktlichkeit zu predigen und dann selber zu spät zu kommen. Nur weil man in einer höheren Position als die Mitarbeiter arbeitet, heißt es nicht, dass man nicht wenigstens versuchen sollte, den eigenen Regeln zu folgen. Vergib am besten keine Aufgaben, die du nicht selber machen würdest, das motiviert deine Mitarbeiter nur dazu, sich bei anderen Unternehmen umzuschauen.



3. Nicht nur fordern, sondern fördern

Es ist wichtig seine Mitarbeiter herauszufordern, denn nur so können sie über sich hinaus wachsen und sind auf lange Sicht nicht gelangweilt. Allerdings dürfen sie auf gar keinen Fall überfordert sein. Sei als Arbeitgeber zur Stelle und gib Hilfestellung, wie das Geforderte umgesetzt werden kann. Deine Mitarbeiter sollten immer das Gefühl haben, noch einmal nachfragen zu dürfen.



4. Nicht jeder ist käuflich

Sehr gute Mitarbeiter sollten zweifelsohne den Lohn bekommen, den ihre herausragende Arbeit auch Wert ist. Allerdings haben Gehaltserhöhungen manchmal einen negativen Beigeschmack - eine Art zu sagen: “Ich weiß es ist zu viel und du bist schon halb weg, aber bleibe doch noch, wenigstens ein bisschen.” Versuche den Mitarbeiter so weit zu entlasten, dass ihn nicht nur das Geld jeden Morgen aufstehen lässt, sondern er gerne zur Arbeit kommt.







"Stelle sicher, dass deine Mitarbeiter wissen, welche Karrieremöglichkeiten sie in deinem Unternehmen haben."





5. Es sind nur 5 kleine Buchstaben

D-A-N-K-E! Ein kleines Wort mit so großer Bedeutung. Die Arbeit deiner Angestellten ist nicht selbstverständlich. Mach ihnen das klar. Wertschätzung und Anerkennung macht zufrieden, auch mit dem Arbeitsplatz.



6. Achte auf Deine Mitarbeiter

Es ist wichtig, seine Mitarbeiter zu beobachten und ihre Bedürfnisse zu erkennen. Davon hat nicht nur der Mitarbeiter selbst etwas, sondern auch das Unternehmen - den die Arbeit profitiert davon. Wenn du merkst, dass sich jemand mit seiner Arbeit langweilt, versuche es mit mehr Verantwortung und nutze das Potential. Verschließe dich nicht davor, einmal die Regeln zu ändern. Im Gegensatz dazu, müssten Andere eventuell entlastet werden. So bemerkst du auch sofort, wenn Mitarbeiter unzufrieden sind und mit dem Gedanken spielen könnten, dein Unternehmen zu verlassen.



7. Mache Aufstiegschancen klar

Wir kennen es selber, nichts demotiviert mehr, als das Gefühl zu haben, nicht voran zu kommen und kein Ziel verfolgen zu können. Das führt nicht nur zur schlechterer Arbeit, sondern im schlimmsten Fall sogar zur Kündigung. Stelle also sicher, dass deine Mitarbeiter wissen, welche Karrieremöglichkeiten sie in deinem Unternehmen haben und was du mit ihren vorhast.

Nur sieben kleine Wege, ein angenehmeres Arbeitsklima zu schaffen und so deine Mitarbeiter zu halten! Haben die Tipps dir geholfen oder hast du andere Erfahrungen mit deinen Mitarbeitern gemacht? Gib uns gerne Feedback oder berichte von deinen Tricks im Kommentarfeld.  



Carolin von EASYPEP

Carolin von EASYPEP

Carolin schreibt für uns in unserem Blog und gibt euch gute Tipps für eure Personalplanung

EASYPEP kostenlos & unverbindlich testen!

  • Keine Zahlungsdaten erforderlich
  • Keine automatische Verlängerung
  • Support bei der Einrichtung


Jetzt Testaccount erstellen



Dienstplan Software - Best of 2013